–  WEICHENSTELLER AKADEMIE –

 Grundlagenfortbildung Wertschätzende Kommunikation

Besserer Umgang mit Ärger, empathisch Zuhören, Konflikte lösen – wie Methoden der Wertschätzenden Kommunikation den Arbeitsalltag erleichtern.

Ausreichend Zeit für Selbst- und Fremdempathie im stressigen Arbeitsalltag – kann das gelingen? Wie trägt Wertschätzende Kommunikation zur Verbesserung der Arbeitsqualität und zur Zufriedenheit im Team bei? Welche Methoden fördern die Konfliktlösekompetenz?

Inhalt

Du erhältst einen Einblick in die Haltung und Methoden der Wertschätzenden Kommunikation. Du erkennst bewertende Gedankenmechanismen und lernst eine beobachtende, wertfreie Haltung einzunehmen. Dir wird der Zusammenhang von Gefühlen und Bedürfnissen verdeutlicht. Anhand von Praxisbeispielen übst Du empathisches Zuhören. Durch Fallbeispiele erarbeitest Du, wie Wertschätzende Kommunikation in Konfliktsituationen genutzt werden kann. Du übst Methoden der Selbst- und Fremdempathie, die ohne großen Zeitaufwand in den Arbeitsalltag integrierbar sind.

Die Wertschätzende Kommunikation nach Rosenberg lehrt eine bedürfnisorientierte Kommunikation und bedürfnisorientiertes Handeln. Damit wird ermöglicht, Konflikte im Sinne aller Beteiligten zu lösen. Sie trägt zu mehr Zufriedenheit bei, beugt Konflikten vor und steigert die Arbeitsqualität. Außerdem lehrt sie Methoden, um mit sich selbst und anderen authentischer in Verbindung zu kommen, wovon wir im Arbeitsalltag profitieren können.

Programm

Tag 1:

09:00 – 12:30 Uhr Vormittagsprogramm (inkl. Pausen)

  • BegrĂĽĂźung & inhaltliche Ăśbersicht
  • Grundannahmen der Wertschätzenden Kommunikation
  • vier Schritte der Wertschätzenden Kommunikation im Ăśberblick
  • Was sind Beobachtungen, was sind Bewertungen?
  • Was sind GefĂĽhle und BedĂĽrfnisse?
  • vier GrundgefĂĽhle und der Zusammenhang von GefĂĽhlen und BedĂĽrfnissen?
  • lerne den Unterschied: Echte GefĂĽhle und PseudogefĂĽhle
  • lerne den Unterschied: BedĂĽrfnis und Strategie

 

12:30 – 13:30 Uhr Mittagessen in der Kantine N°1

 

13:30 – 17:00 Uhr Nachmittagsprogramm (inkl. Pausen)

  • Empathie im Sinn der Wertschätzenden Kommunikation
  • Darstellung der Methoden fĂĽr Selbst- und Fremdempathie
  • vom Empathischen Zuhören und dem Vier-Ohren-Modell:
  • Selbstempathie, Fremdempathie, Schuldohren auĂźen, Schuldohren innen
  • im Arbeitsalltag: eine Ă„uĂźerung selbstempathisch und fremdempathisch hören lernen
  • Ăśbungen: schriftliche Beobachtung, GefĂĽhle und erfĂĽllte BedĂĽrfnisse formulieren lernen
  • Feedback und Abschluss

 

Tag 2:

09:00 – 12:30 Uhr Vormittagsprogramm (inklusive Pausen)

  • BegrĂĽĂźung & inhaltliche Ăśbersicht
  • Darstellung der Touchbase Methode
  • In welchen Situationen lässt sich diese Methode im Arbeitsalltag anwenden?
  • lerne den Unterschied: Bitte versus Forderung
  • Darstellung unterschiedlicher Arten von Bitten
  • Ăśbung: Aktuelles Fallbeispiel aus dem Arbeitskontext
  • Ăśbung: Anwendung der vier Schritte der Wertschätzenden Kommunikation

 

 12:30 – 13:30 Uhr Mittagessen in der Kantine N°1

 

13:30 – 17:00 Uhr Nachmittagsprogramm (inkl. Pausen)

  • Bearbeitung von Fallbeispielen fĂĽr Konflikte aus dem Arbeitskontext
  • Darstellung und Demonstration einer Prozessbegleitung:
  • Ich-Du-EinfĂĽhlung anhand eines konkreten Beispiels
  • Umgang mit Ă„rger: Wertschätzende Kommunikation im Arbeits- und Alltagskontext
  • Abschlussdiskussion: Welche Möglichkeiten ergeben sich aus der Wertschätzenden Kommunikation fĂĽr den Arbeitsalltag?
  • Feedback und Abschluss

Informationen

Ziel:

In dieser Fortbildung lernst Du die Grundhaltung und Methoden der Wertschätzenden Kommunikation kennen. Du erfährst wie empathisches Zuhören zu einem zufriedeneren Miteinander im Unternehmen beiträgt. In vier Schritten lernst Du Deine Kommunikation zu reflektieren und zu verbessern. Du erlebst mehr Zufriedenheit, eine höhere Stressresilienz und stärkere Konfliktlösekompetenzen im Kontakt mit Kolleg:innen.

Zielgruppe:

Geschäftsleitung, Personalverantwortliche, Kitaleitung, Praxisbegleiter:innen, Fachkräfte

Methode:

  • Präsentation
  • Impulsvortrag
  • Empathisch Zuhören
  • Brainstorming
  • Touchbase
  • Tanzparkett
  • Gruppendiskussion
  • Reflexion der eigenen Praxis
  • Konzeptionelle Ideen, wie das erlernte Wissen in die Praxis transferiert werden kann

Dozentinnen:

24. & 25.04.2024

Laura Schnelle

Laura Schnelle arbeitet seit 2018 als Trainerin für Wertschätzende Kommunikation. Sie unterstützt Einzelpersonen und Paare dabei ihre Kommunikation zu verbessern und ist nebenbei Yogalehrerin. Diese Kombination ermöglicht es ihr, sehr alltagsnahe und praxisrelevante Inhalte und weniger Lehrbuchbeispiele in ihre Kommunikationsseminare einzubauen. Am wichtigsten ist ihr, dass ihren Teilnehmenden der persönliche Transfer in die eigene Lebensrealität, sei es im Beruf, in der Familie oder mit sich selbst, gelingen kann.

 

10. & 11.07.2024

Eva Fischer hat in Saarbrücken Kulturmanagement studiert und danach ihren Fokus auf innovative Organisationskulturen und -strukturen gelegt. Sie sammelte drei Jahre Berufserfahrung in einem New Work Unternehmen in Berlin und absolvierte eine Jahresausbildung in der Gewaltfreien Kommunikation. Mittlerweile unterstützt sie Unternehmen darin, ihre Organisationskultur zu entwickeln und eine wertschätzende und offene Kommunikation zu etablieren.

 

17. & 18.09.2024 I 19. & 20.11.2024

Hannah Daug

Hannah Daug hat ihren Master in Bildungswissenschaft und Sozialpädagogik gemacht. Beruflich geht sie seither der Frage nach, wie Bildungsangebote und Arbeitsbedingungen am besten auf die gesellschaftliche Wirklichkeit und menschliche Bedarfe abgestimmt werden. Entlang dieser Leitfrage entwickelt sie passgenaue Bildungsangebote und Projekte u.a. zu den Themen Wertschätzende Kommunikation.

Kosten:

380 € – inkl. Mittagessen

Weitere Seminare:

Gute Arbeit in der Pädagogik: Resilienz statt Burnout – praxiserprobte Strategien

09.07.2024 I 18.10.2024 I 20.12.2024, Online via Zoom

Employer Branding: Fachkräfte der Generationen Y und Z gewinnen

04. & 05.06.2024 I 03.& 04.09.2024 I 06. & 07.11.2024, Online via Zoom

Schnupperworkshop Wertschätzende Kommunikation

07.05.2024 I 11.10.2024, Online via Zoom

Authentisches Employer Branding in der Pädagogik – die Analyse

23. & 24.05.2024 I 01. & 02.10.2024 I 05. & 06.12.2024, Online via Zoom

Pädagogische Fachkräfte gewinnen und behalten? Echte Chancen durch Diversity Management

02. & 03.07.2024 I 10. & 11.09.2024 I 18. & 19.12.2024, Online via Zoom

Gute Führung in der Pädagogik: Innere Kündigungen erkennen und ansprechen

11.06.2024 I 12.09.2024 I 05.11.2024, Online via Zoom

New Work in der Pädagogik: Die Rolle der Führung – von Kontrolle zu Empowerment

09. & 10.04.2023 | 16. & 17.05.2024, Online via Zoom

New Work in der Pflege: Flexible Arbeitszeitmodelle – zufriedene Teams

11.04.2024 I 11.09.2024 I 08.11.2024, Online via Zoom

Die PeBeM erfolgreich umsetzen – das Wichtigste im Ăśberblick

16.07.2024 I 12.09.2024I 05.11.2024, Online via Zoom

Die PeBeM erfolgreich umsetzen – ein neuer Personalmix erfordert einen neuen FĂĽhrungsstil

19. & 20.03.2024 I 04. & 05.07.2024 I 19. & 20.09.2024 | 16. & 17.12.2024, Online via Zoom

Die PeBeM erfolgreich umsetzen – ein neuer Personalmix erfordert flexible Arbeitszeitmodelle

21.03.2024 I 03.07.2024 I 15.10.2024 I 28.11.2024, Online via Zoom

Employer Branding: Fachkräfte der Generationen Y und Z gewinnen

18. & 19.06.2024 I 08. & 09.10.2024 | 10. & 11.12.2024, Online via Zoom

New Work in der Pflege: Die Rolle der Führung – von Kontrolle zu Empowerment

12. & 13.06.2024 I 05. & 06.09.2024 | 12. & 13.11.2024, Online via Zoom

Pflegefachkräfte gewinnen und behalten? Echte Chancen durch Diversity Management

26. & 27.06.2024 I17. & 18.10.2024 I 26. & 27.11.2024, Online via Zoom

Gute FĂĽhrung in der Pflege: Innere KĂĽndigungen erkennen und ansprechen

06.06.2024 I 24.09.2024 | 12.12.2024, Online via Zoom

Die PeBeM erfolgreich umsetzen – mit einer guten Arbeitgeber:innenmarke Fachkräfte erfolgreich finden und binden

07. & 14. & 22.03.2024 I 07. & 16. & 29.05.2024, Online via Zoom

Authentisches Employer Branding in der Pflege – die Analyse

12. &13.03.2024 I 21. & 22.05.2024 I 26. & 27.09.2024 I 21. & 22.11.2024, Online via Zoom

Pflegefachkräfte ĂĽber soziale Medien gewinnen – Grundlagen des Social Media Recruitings

16.04.2024 I 10.10.2024 I 13.12.2024, Online via Zoom

Effektiver Strategie-Mix zur Bindung von Pflegefachkräften

02.05.2024 I 16.10.2024 I 29.11.2024, Online via Zoom

Gute FĂĽhrung in der Pflege: FĂĽhrungsstil und innere KĂĽndigung

28.05.2024 I 17.07.2024 I 15.11.2024, Online via Zoom

Die PeBeM erfolgreich umsetzen – wertschätzende Kommunikationsstrukturen etablieren

25.06.2024 I 27.09.2024 | 06.11.2024, Online via Zoom

Grundlagenseminar Wertschätzende Kommunikation

09. & 10.09.2024, Präsenz

Die PeBeM erfolgreich umsetzen – so gelingt kompetenzorientiertes Arbeiten

20.06.2024 | 13.09.2024 | 07.11.2024, Online via Zoom

BEI FRAGEN

Deine Ansprechpartnerin

Ich berate Dich gern! Schreib mir eine Mail oder ruf an.